Wir feiern unsere Französische Woche! Passend dazu haben wir natürlich einen echten Klassiker der französischen Küche für euch vorbereitet: Coq au vin. Leckeres Maishähnchen in vollmundigem Rotwein geschmorrt und mit frischem, französischen Baguette serviert. Voilà, fertig ist unser Gericht der Woche! Wir wünschen Bon Appétit!

Rezept für unser französisches Special: Coq au vin (für vier Personen)

  • 1 Maishähnchen
  • Zucker + Mehl
  • 250 g Schalotten
  • 2 EL Butterschmalz
  • 250 g Champignons, klein
  • 4 cl Cognac
  • 100 g Speck, durchwachsen
  • 750 ml Rotwein
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Thymian
  • Muskat, frisch gerieben
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz + Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie, glatt
  • 1 Baguette
  • Salz und Pfeffer

Die Zubereitung:

Das Hähnchen in 8 Teile zerlegen, salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben. Die Schalotten schälen, die Pilze putzen und vierteln. Den Speck in Streifen schneiden. Aus dem Lorbeerblatt, dem Thymian, dem Rosmarin und der Petersilie ein Sträußchen binden.

Das Schmalz in einem Schmortopf erhitzen, das Fleisch hinein legen und rundum bräunen. Dann den Speck, die Schalotten und die Champignons hinzufügen und gut vermengen. Bei mittlerer Hitze unter häufigem Umrühren ca. 5 Min. braten.

Dann mit dem Cognac ablöschen und kräftig aufkochen. Zwischenzeitlich die Knoblauchzehen grob hacken. Jetzt den Rotwein zugießen, das Kräutersträußchen obenauf in den Bräter legen und den Knoblauch hinzufügen. Nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, Muskat und einer Prise Zucker abrunden und alles gut vermengen. Danach zugedeckt ca. 1,5 Std. bei mittlerer Hitze schmoren.

Nach der Schmorzeit Kräuter und Fleisch aus dem Bräter nehmen und die Sauce stark einkochen lassen. Noch einmal mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und das Geflügel zurück in die Sauce legen. Zwiebeln, Champignons und Speck mit dem Saft darauf verteilen. Jetzt noch einmal 20 Min. zugedeckt garen. Danach mit dem Baguette und einem leckeren Glas Rotwein servieren.

Wir wünschen guten Appetit!