Köstliche Kikok Hähnchenbrust mit Spinatfüllung. Passend dazu ein Kartoffelpüree mit Tomaten und Kapern.

Eine leckere Woche! Viel Spaß beim Nachkochen!

Rezept für unsere Kikok Hähnchenbrust (für vier Personen)

  • 4 Kikok Hähnchenbrustfilets 
(à ca. 200 g)
  • 150 g geräucherter 
durchwachsener Speck
  • 500 g Baby-Spinat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 5 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 1 kg Kartoffeln
  • 100 g eingelegte getrocknete Tomaten in Öl
  • 2 EL Kapern
  • 200 ml Milch
  • 50 g Butter
  • Holzspieße

Die Zubereitung:

Zunächst den Speck würfeln und in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten. Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Den Knoblauch und die Zwiebel fein würfeln und in 2 EL heißem Öl in einem großen Topf ausdünsten.

Den Spinat hinzufügen und zusammenfallen lassen. Danach den Spinat herausnehmen, leicht abkühlen lassen und ausdrücken. 
Den Speck dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat 
abschmecken.

Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Die Kikok Hähnchenbrustfilets 
waschen, trocken tupfen und jeweils eine Tasche hineinschneiden. Die Hähnchenbrust-Taschen mit dem Spinat füllen und mit den Holzspießen zustecken. Mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Filets darin von beiden Seiten anbraten. Dann im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 12 Minuten zu Ende garen.

Zuletzt die Tomaten und Kapern gut abtropfen lassen. Die Tomaten in Stücke schneiden. Milch und Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, fein stampfen und mit der Milch vermengen. Die Tomaten und Kapern unter den Stampf heben. Fleisch aus dem Ofen nehmen und in Scheiben schneiden.

Wir wünschen guten Appetit!