Liebe Wild-Freunde, einfacher könnt ihr eure Gäste nicht glücklich machen: einen großen Topf Gulasch anschmoren und dann der Sache einfach etwas Zeit zum durchgaren geben. Wir lieben es mit Spätzle und Salat, und ihr? Gulasch schneiden wir aus dem Nacken, der Keule und der Schulter von unserem Wild. Alles, was ihr darin an „Weißem“ seht, sind Faszien, kleine Muskelhäutchen, kurze Sehnenstücke und manchmal etwas Fett. Keine Angst: das schmort alles weg und gibt dann die zarten weichen Stellen im Fleisch. Guten Appetit und einen gemütlichen Abend mit dem großen Topf Wild-Glück, Euer Team Schönecke

Gulasch vom Wildschwein (für vier Personen)

Zutaten:

  • 1 kg Wildschweingulasch
  • 3 x Zwiebeln, in Würfel geschnitten
  • 2 x Paprika rot, in Würfel geschnitten
  • 100 g Tomatenmark
  • 2 Liter Fleischbrühe
  • 6 El Sonnenblumenöl
  • 100 ml Rotwein
  • Gewürze: Salz, Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • Dunkler Saucenbinder

Zubereitung:

Das Fleisch zunächst gut trocken tupfen und dann lagenweise in einer Pfanne anbraten, damit nicht so viel Fleischsaft entsteht. Ein Küchensieb über eine große Schüssel legen und dort jede fertig angebra- tene Lage hineingeben. (Der entstandene Fleischsaft sammelt sich so zur späteren Verwendung in der Schüssel.) Nach Anbraten der letzten Lage das im Sieb befindliche Fleisch wieder in die Pfanne geben und gut mit dem Tomatenmark vermischen. Hitze hochschalten und scharf anbraten.

Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Geben Sie den Pfanneninhalt in einen großen Topf. Geben Sie hier den in der Schüssel aufgefangenen Fleisch- saft hinzu. Gießen Sie alles mit der Fleischbrühe auf und lassen Sie es vor sich hin köcheln. In der Pfanne braten Sie nun die Zwiebelwürfel goldbraun an und geben sie anschließend zum Fleisch in den Topf. Ca. 60 Minuten köcheln lassen, dann die Paprikawürfel zugeben und noch einmal 20 Min. weiter kochen.

Danach mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken, mit etwas Saucenbinder abbinden, fertig!

 Guten Appetit!