Wenn es draußen nass und kalt wird, dann hilft nur eines: Eine heiße, frisch zubereitete Hühnersuppe! Die tut gut, wärmt von innen und soll hervorragend gegen Erkältungen wirken. Wann esst ihr am liebsten heiße Hühnersuppe? Viel Spaß beim Nachkochen!

Rezept für unsere klassische Hühnersuppe (für vier Personen)

  • 3 Keulen + 1 Brust
  • 1 Sellerie
  • 2 Möhren, mittelgroß
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Wacholderbeeren
  • 2 Nelken
  • 8 Pfefferkörner
  • 1 TL Salz
  • Petersilie, kraus + glatt

Die Zubereitung:

Möhren und Sellerie schälen und grob würfeln. Den Lauch aufschneiden, waschen und in Ringe schneiden.

Das Hühnerfleisch sorgfältig abbrausen und mit 1,5 l kaltem Wasser in einen großen Topf geben. Ca. 1 TL Salz zugeben.

Anschließend Nelken, Pfefferkörner, Wacholderbeeren und zwei Lorbeerblätter hinzufügen. Das Gemüse
nun zum Hühnchen geben, 1⁄2 Bund krause Petersilie obenauf legen und abgedeckt aufkochen lassen. Danach die Hitze reduzieren und 2 Stunden garen.

Das Fleisch nach der Garzeit aus der Bouillon nehmen und diese durch ein Sieb abgießen. Das Fleisch nun vom Knochen lösen und würfeln.

Die Suppe mit dem Hühnerfleisch und Gemüse aus der Bouillon zusammen in einen Teller geben und mit glatter Petersilie garnieren.

Dazu empfehlen wir Eierstich als Einlage!

Wir wünschen guten Appetit!