Liebe Freunde des guten Geschmacks, hier das wohl beste Grillstück vom Lamm: die Hüfte! Ein Geheimtipp unter Genießern. Ihr könnt es braten, schmoren oder grillen und im Stück oder aufgeschnitten servieren – je nachdem, ob ihr es teilen möchtet… Fein gemasert, saftig, wie ein dickes Steak.

 

Rezept für unsere Lammhüfte vom Grill mit Knoblauch-Honig-Marinade (für 4 Personen)

  • 3-4 Stück Lammhüfte
  • 5 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 Chilischoten , gehackt
  • 4 EL flüssiger Honig (z.B. Waldhonig)
  • 4 EL Weißwein
  • 2 EL Knoblauch – Senf
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • Pfeffer

Die Zubereitung:

Unser Lammfleisch ist pur mit Salz und Pfeffer ein Genuss, verträgt aber auch kräftige Würzungen.

Die Marinade:
Alle Zutaten miteinander gut verrühren. Bevor Sie das Fleisch darin einlegen, lassen Sie die Marinade ziehen (ideal: über Nacht). Diese Marinade passt gut zu Geflügel wie Hähnchenschenkel, Filetspießen, aber auch zu dunklem Fleisch wie Entenbrustfilets oder Lamm. Die Marinade kann auch auf Vorrat zubereitet werden. Im verschlossenen Glas hält sie sich im Kühlschrank gut zwei Wochen.

Wenn Sie marinieren: das Fleisch rundum mit Marinade einreiben und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Grillen Sie das Stück wie ein Steak auf dem heißen Grill. Für ein saftiges rosa Inneres sollte die Kerntemperatur ca. 63°C betragen. Drücken Sie sich einmal auf die Nasenspitze. Fühlt sich das Steak so an? Dann ist es durch. Wenn es weich wie Ihre Wange ist, ist es blutig, ist es wie ihr Kinn, ist es medium. Versuchen Sie mal…

Guten Appetit!