Wir lieben Gans und wir lieben vor allem die klassischen Rezepte der Hausmannskost! Deshalb gibt es bei uns in dieser Woche das perfekte Winterrezept. Martinsgans mit klassischen Beilagen. Ohne Schnickschnack, einfach ehrlich und super lecker. Viel Spaß beim Nachkochen!

Rezept für unsere Martinsgans mit klassischen Beilagen (für 6-8 Personen):

Zutaten (Lake)

  • 3 l Wasser
  • 150 g Meersalz
  • 80 g Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 1 EL zerdrückte Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • je ein Zweig Rosmarin, Thymian
  • 30 ml Rotweinessig

 Zutaten (Gans)

  • 1 Gans (ca. 4 Kg)
  • 2 Cox-Orange-Äpfel
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Orange, unbehandelt
  • je ein Zweig Thymian, Rosmarin
  • 0,5 l Apfelsaft
  • 100 g Honig
  • 100 g Aprikosengelee

Die Zubereitung:

Für die Zubereitung der Lake, das Wasser mit den genannten Zutaten aufkochen und dann auskühlen lassen. Die Gans für ca. 2 Stunden in einen großen Behälter in die Lake legen, sodass die Gans mit der Lake bedeckt ist. Gegebenenfalls beschweren oder regelmäßig wenden.

Die Gans nach der genannten Zeit aus der Lake nehmen und ca. 1 Liter der Lake in ein separates Gefäß abgießen. Dann können Sie die Gans mit geviertelten Äpfeln, Zwiebeln, der Orange und den Kräutern füllen und in eine große Bratpfanne oder einen Bräter geben.

Mit dem einen Liter Lake und 1⁄2 l Apfelsaft angießen und bei Ober/Unterhitze 180°C ca. 2-3 Stunden in den Ofen geben. Zwischendurch alle 20–30 Min. mit dem eigenen Saft übergießen. Zum Schluss die Gans mit einer Mischung aus Honig und Aprikosengelee bestreichen und erneut für ca. 10 -15 Min. bei Ober/ Unterhitze 200°C in den Ofen geben.

Danach die Gans herausnehmen und vor dem Zerteilen kurze Zeit ruhen lassen. Mit Rotkohl und Kartoffelknödel servieren.

Wir wünschen guten Appetit!