Das Rezept der Woche sind heute eigentlich zwei Rezepte. Und zwar möchten wir euch unsere selbstgemachten Marinaden vorstellen! Damit das Fleisch, Gemüse und der Fisch bei den hohen Temperaturen auf dem Grill schön zart und saftig bleiben, ist die Marinade wichtig. Die Dauer des Marinierens hängt ganz von dem Fleischstück und der weiteren Verwendung ab. Grillfleisch muss aufgrund seiner geringen Dicke meist nur ein paar Stunden in der Marinade liegen. Nach dem Marinieren sollte das Fleisch abgetupft werden, damit die überschüssige Marinade nicht in den Grill läuft. Durch die Marinade wird die Haut von Geflügel und Co. außen schön knusprig und behält innen ein saftiges Fleisch. Probiert unsere leckeren Rezepte und verlinkt uns in euren Fotos! Habt ihr eigene, unschlagbare Marinadenrezepte? Wir freuen uns auf eure Nachrichten!

Rezept für unsere Knoblauch-Honig Marinade

Für Geflügel, Ente und Lamm

  • 5 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 Chilischoten, gehackt
  • 4 EL flüssiger Honig 
  • 4 EL Weißwein
  • 2 EL Knoblauch – Senf
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • Pfeffer

Die Zubereitung:

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und das Fleisch mind. eine halbe Stunde darin einlegen.
Die Marinade kann auch auf Vorrat zubereitet werden. Im verschlossenen Glas hält sie sich im Kühlschrank gut zwei Wochen.

Rezept für unsere leckere Buttermilch Marinade

Für Geflügel und Lamm

  • 1 Limette
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 400 ml Buttermilch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Die Limette heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Die Selleriestange und die Zwiebel putzen und in sehr feine Würfel schneiden. Alles mit der Buttermilch gründlich verrühren und kräftig mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Am Besten über Nacht ziehen lassen, damit die Marinade besonders aromatisch wird. Das Fleisch dann mindestens 30 Minuten oder je nach Rezept darin einlegen. 

Wir wünschen einen guten Appetit!